Kontinentale erhielt EQAMOB Quality Award

Auszeichung für Lehrlingsausbildung

v. l. Thomas Lamp, Anna-Maria Kaider, Klaus Moormann, Dr. Harald Mahrer


Am 30. Oktober 2017 wurde die Kontinentale, mit Hauptsitz in Gerasdorf, für ihr besonderes Engagement in der Lehrlingsausbildung und die hohe Qualität in der Mobilität ihrer Lehrlinge ausgezeichnet. Bundesminister Dr. Harald Mahrer überreichte die Urkunde im Rahmen einer Feier im Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Den Preis nahm Klaus Moormann, Lehrlingsausbilder der Kontinentale, Anna-Maria Kaider und Thomas Lamp in Empfang.

Als Teil des Erasmus Plus Projekts "EQAMOB" (Quality Assurance for In-company Learning Mobility for Apprentices) wurde heuer erstmals die Auszeichnung "Ausgezeichneter Betrieb für Lernen in Europa" verliehen. Um den Mehrwert von berufsbezogener Auslandserfahrung für die Lehrlinge und die österreichischen Unternehmen darzustellen, wurden jene, die im Bereich Auslandspraktika für Lehrlinge besonders engagiert sind, vor den Vorhang geholt.

Die Kriterien für die Verleihung dieses Qualitätslables wurden unter anderem Aspekte zu Organisation und Vorbereitung der Auslandspraktika, zur Betreuung während des Aufenthaltes, sowie zur Anerkennung der Praktika als Teil der Lehrlingsausbildung berücksichtigt.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Sie unterstreicht unser Engagement und den hohen Stellenwert, welchen die Lehrlingsausbildung in unserem Unternehmen einnimmt“, erklärt Klaus Moormann. Die Kontinentale bietet ihren Lehrlingen eine umfassende und qualitativ hochwertige Lehrlingsausbildung. So absolvierten unser Lehrling Thomas Lamp und unser ehemaliger Lehrling Anna-Maria Kaider, von April bis Mai ein Auslandspraktikum in Malta. Dort sammelten sie viele Eindrücke und Erfahrungen, die sie in einer Präsentation an Ausbildner, Lehrlinge und Interessierte weitergaben.

Zurück